Ich genieße die Augenblicke des Glücks
... und singe weil es meine Berufung ist.
Singen bedeutet für mich weitaus mehr als nur eine schöne Stimme zu haben, denn sie entstammt einem überaus sensiblen Organ, das auf Gefühlsschwankungen ebenso wie auf Umwelteinflüsse reagiert.

Sie ist Ausdruck der Seele. Für einen Sänger oder eine Sängerin ist sie nicht nur Werkzeug eines spannenden und abwechslungsreichen Berufes.

Kein Instrument ist so eng mit Gefühlsstimmungen verbunden, wie die menschliche Stimme.

Es ist eine Herausforderung, die es zu bestehen gilt: Was erwartet das kritische Publikum von mir als Sängerin, und was kann ich leisten, trotz oder wegen der momentanen Gefühlssituation?

Körper, Seele, Geist und Stimme sind untrennbar miteinander verbunden. Darum ist es wichtig, einen Ausgleich zu finden, der sowohl Stimmungen als auch Gefühle und Geist miteinander in Einklang bringt.
 

Ein wichtiger Ausgleich ist für mich die Natur. Dort kann meine Seele aufatmen, Gedanken und Gefühle können sich ordnen, und die Stimme findet ihren natürlichen Weg zurück in den Körper, fern von rationalen und emotionalen Blockaden.

Eine schöne Stimme zu haben, ist ein großes Geschenk und keine Selbstverständlichkeit. Schon dafür bin ich überaus dankbar.

Ich singe, weil es meine Berufung ist.

Gunda, Baumgärtner, Gesangsunterricht, Gesang, Geisenheim, Koloratursopran, Koloratursopranistin, Sopranistin, Sopran, Sängerin, Opernsängerin, Operngesang, Gesang, Koloratur, Konzertsängerin, Konzertgesang, Konzert, Italienische Nacht, Italienischer Abend, Spanischer Abend, Event, Veranstaltung, Musikfestival, Künstlerin, Kunst, Bühnenkunst, Künstler, Solist, Solistin, Bühnensolist, Bühnenkünstler, Bühnenkünstlerin, Stimme, Stimmen, Liedgesang, Messe, Messen, Kantate, Kantaten, Oper, Opern, Operette, Operetten, Musical, Musicals, Oratorium, Arie, Arien, Lied, Lieder, Filmmelodien, Hochzeit, Hochzeitsgesang, Kultur, Kulturszene, Bühne, Bühnen, Rolle, Rollen, Bühnenrolle, Bühnenrollen, Theater, Theaterrolle, Theaterrollen, Filmrevue